Badenia Daunensteppbett warm 155×220


Badenia Daunensteppbett 70 Jahre Oslo  warm 155×220

Genießen Sie ein angenehm trockenes Schlafklima bei hohem Kuschelfaktor: Das Badenia Daunensteppbett ist gefüllt mit reinen Daunen, welche auf eine besondere Art wärmen und dabei für einen idealen Temperaturausgleich sorgen.

In der Ausführung warm ideal geeignet für Liebhaber von reinen Naturprodukten und eines hohen Wärmebedürfnisses oder Personen, die gerne auch im Winter mit offenem Fenster schlafen wollen.

Unsere Daunendecke ist gefüllt mit hochwertigen, weissen arktischen  Der Klasse 1 DIN EN 12934. Zudem ist die Decke Schadstoff geprüft ach Öko-Tex® Standard 100 (Textiles Vertrauen) mit der Prüfnummer: Z1.0.7662 Hohenstein. Mehr Information über Zertifikate und Gütesiegel für Daunenprodukte finden Sie hier.

Das Badenia Daunensteppbett ist in zwei Ausführungen verfügbar. Erstens in der Grösse 135 x 200cm mit einer 4×6 Steppung und einem Füllgewicht   von 740g. Zweitens in der Grösse 155 x 220cm mit einer 4 x 6 Steppung und einem Füllgewicht von 940g.

Des Weiteren ist das Daunensteppbett sehr hygienisch und für Allergiker geeignet. Äusserst pflegeleicht da waschbar bis 60 Grad.

Erhältlich bereits ab € 139.95 bei

Über Badenia

Seit 70 Jahren produziert Badenia Steppbetten und Kopfkissen und zählt heute zu den europaweit führenden Herstellern der Branche.
Alles begann im Jahre 1946 als Josef Adam, Franz Faißt und Ernst Jäckle beschlossen eine eigene Fabrik zur Herstellung von Stepp- und Daunendecken zu gründen.
Nach Kriegsende fasste er den Entschluss den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Es gelang ihm, wesentliche Teile der Bettfedernfabrik, bei der er vor dem Krieg beschäftigt war, nach Lörrach zu holen.
Er überzeugte die befreundeten Oberschopfheimer Franz Faißt und Ernst Jäckle von seiner Idee zur Gründung einer eigenen Bettfedernfabrik. Franz Faißt besaß ein Gebäude einer ehemaligen Zigarrenfabrik, die er als Produktionsstätte und Firmensitz in das Unternehmen einbrachte, Ernst Jäckle als Besitzer eines Lebensmittelkaufhauses kümmerte sich um kaufmännische Belange und Josef Adam steuerte die erste Steppmaschine und sein Fachwissen im Bereich Bettwaren bei. Das erfolgreiche Trio als Stepp- und Daunendeckenfabrik GmbH beschäftigte bereits nach dem ersten Jahr 8 Mitarbeiter. Nach wenigen Jahren wurden die vorhandenen Räumlichkeiten bereits zu eng und 1950 errichtete die Firma größere Produktionsflächen und investierte in zusätzliche moderne Maschinen.

Mit hochwertigen Steppbetten, Unterbetten sowie Kopf- und Spezialkissen gefüllt mit Synthetikfasern oder Naturhaar hat sich Badenia einen guten Namen gemacht. Hochwertige Bettdecken und Kissen mit Daunen- und Federfüllungen runden seit 2012 das Portfolio ab.

 

 

 

Merken